Über die Mythen

 In Wandern/Bergsteigen

Die Eremythen

KLEINER MYTHEN, GROSSER MYTHEN SZ. Wie zwei kantige Solitäre wirken sie – egal, ob man sie von Schwyz betrachtet oder von der gegenüberliegenden Seite, von den Alptaler Bergen. Ganz anders als ihre grünen, sanft gerundeten Nachbarn erheben sich die beiden scharf geschnittenen Mythen felsig in den Himmel und überragen dabei sämtliche umliegenden Höhen. «Klippen» werden sie von den Geologen genannt. Vermarkter bezeichnen den Grossen als «Matterhorn der Wanderer». «Im Herzen der Schweiz» sagt der Schriftsteller Emil Zopfi. Ihr Name soll vom lateinischen «meta» stammen, was soviel bedeutet wie Kegel, Pyramide, Spitzsäule, vorspringender Punkt. Sie sind mittendrin und dominant, tatsächlich. Und doch wirken sie gleichzeitig etwas fremd in ihrer Umgebung, etwas abgeschieden, einsam, entrückt. Eremythen halt. Passend dazu unser Ausgangspunkt: Einsiedeln.

Text: Marco Volken  Fotos: Niki Huwyler

AUSGANGSPUNKT Holzegg (1405 m). Vom Bahnhof Einsiedeln mit Bus nach Brunni Talstation LBH und mit der Seilbahn zur Holzegg (www.mythenregion.ch)
ENDPUNKT Brunni Talstation LBH (1102 m)
EINKEHREN Gastwirtschaften im Brunni, auf der Holzegg, auf dem Grossen Mythen und bei Zwüschet Mythen (www.mythenregion.ch)

KARTEN, LITERATUR Landeskarte 1:25 000, 1152 Ibergeregg. Remo Kundert, Marco Volken, «Alpinwandern / Gipfelziele Zentralschweiz Vierwaldstättersee», SAC-Verlag. Remo Kundert, Marco Volken, «Zürcher Hausberge», AT Verlag.

INFO www.grosser-mythen.ch, www.mythenregion.ch

SCHWIERIGKEIT Hagenspitz T6 von Norden. Kleiner Mythen T5-: bis zum Vorgipfel problemlos, dann einige Kraxelstellen mit Halteketten, etwas ausgesetzt. Grosser Mythen: T3, steiler Wanderweg, an den abschüssigen Stellen mit Geländern versehen.
ZEIT 5 1/2 h
HÖHENDIFFERENZ Aufstieg 990 m, Abstieg 1290 m

Mythen Trilogie Track

volle Distanz: 15383 m
Maximale Höhe: 1884 m
Minimale Höhe: 569 m
Gesamtanstieg: 1403 m
Gesamtabstieg: -1942 m
Gesamtzeit: 08:27:57
Download

STRECKE Holzegg – direkt auf den Grossen Mythen zusteuern – auf dem markierten Weg in unzähligen Kehren hoch, im oberen Teil kurz in die Nordseite querend zum Gipfel. Abstieg auf gleicher Route zur Holzegg – auf dem bequemen Weg unter eindrucksvollen Felswänden (Vorsicht vor Steinschlag) zur Alpwirtschaft Zwüschet Mythen – links hoch zum Sattel mit grossem Kreuz P. 1438 – nordwärts über einen anfangs bewaldeten Rücken hoch bis zum Vorgipfel des Kleinen Mythen (1763 m) – auf dem Grat und rechts davon (= durch die Ostflanke) bis zum Fuss des Hauptgipfels und über Felsstufen (Ketten) zum Kreuz des Kleinen Mythen. Zurück auf gleicher Route zum Sattel P. 1438 – Alpwirtschaft Zwüschet Mythen – Gspaa – Brunni Talstation LBH.

VARIANTEN Interessant, aber rund 1 Std. und 520 Abstiegsmeter länger ist der Abstieg über die Schwyzer Seite, nach Rickenbach. Vom Sattel mit Kreuz P. 1438 südwärts, dann nach rechts zu Günterigs – Günterigs Grübli – Tschütschiwald – Kapelle Tschütschi – Bushaltestelle Rickenbach/Post. Es gibt noch weitere Routen an den Mythen, bis hin zum Extrem-Wanderklassiker «Mythen-Trilogie», womit die Überschreitung von Haggenspitz, Kleinem und Grossem Mythen gemeint ist, mit Passagen bis T6 (Infos dazu z. B. unter www.hikr.org). Wer sich fürs Klettern interessiert, wird vor allem in der Westwand des Grossen Mythen fündig oder im Klettergarten Peter&Paul oder Holzegg.

Das könnte Sie interessieren

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken