Trek Stache 9 29+

Fazit:

Hardtail-Fans werden am Trek ihre Freude haben und – für ein starres Bike – in neue Grip- und Komfort-Dimensionen vordringen. Das «Stache» gefällt Bikern, die ein vielseitiges Hardtail für Touren in gemässigtem Gelände suchen oder viel auf weichem, sandigem Terrain unterwegs sind.

 

Kategorien: , Stichworte: , , ,

Testeindruck

Dickes Ding

Das einzige Hardtail im Test. Das Trek «Stache 9 29+» ist eines der ersten Serienbikes mit «29 Plus»-Laufrädern. Kann ein Hardtail mit solch grossen Breitreifen mit vollgefederten Tourenbikes mithalten? Ein erster Blick auf die Waage sagt: Ja. 13,1 kg. Tatsächlich lässt sich das Bike mit jeder Pedalumdrehung bergauf sehr effizient vorantreiben, was vor allem an der tollen Traktion der Reifen liegt. Allerdings merkt man auf wurzeligem Untergrund oder gröberem Gestein, dass der Hinterbau weniger gut am Boden «klebt» als bei Fullys.

Hardtail bleibt Hardtail

Noch stärker spürt man das bergab. Auch wenn die breiten Reifen gut dämpfen, schlägt und hüpft das Hinterteil – je höher das Tempo, desto stärker. Und auch die straff abgestimmte Gabel könnte komfortabler sein. Seine Stärken spielt das «Stache 9 29+» auf weichem, matschigem und sandigem Untergrund aus. Dann verleihen die 3.0-Zoll-Reifen dem Bike eine spürbar bessere Stabilität und Laufruhe als mit herkömmlichen 2-Zoll-Gummis.

Rekordverdächtig geländegängig

Die breiten, voluminösen Reifen können eine Hinterbau-Federung nicht komplett ersetzen. Dennoch bleibt festzuhalten: Noch nie hat ein Hardtail so viel Sicherheit vermittelt. Im groben Gelände birgt es viele Reserven. Der tolle Grip der Reifen ergibt ein für ein «hartes Hinterteil» komfortables Fahrverhalten. Und auch anspruchsvolle Abfahrten lassen sich mit dem «Stache 9 29+» meistern – wenn auch nicht ganz so smooth wie mit einem Fully.

Kurz ist wendig

Um dem Velo trotz der Riesenräder ausreichend Wendigkeit zu verleihen, haben die Trek-Konstrukteure mit ein paar technischen Tricks recht kurze Kettenstreben realisiert: Die Kettenstrebe auf der Antriebsseite wurde erhöht, zudem schmiegt sich das Sitzrohr in einem leichten Bogen um das Laufrad. In der Praxis zeigt sich das «Stache 9 29+» zwar nicht unbedingt superquirlig, doch die Agilität reicht auch für kurvige, schnelle Flowtrails. Ein originelles Spassbike mit hohem Aufmerksamkeitsfaktor. Zwei kleine Mankos: Der Einbau der Steckachse an der Federgabel ist recht fummelig. Zu Funktionsproblemen kam es im Test teilweise bei der Kind Shock Vario-Sattelstütze. Sie liess sich bisweilen nicht komplett ausfahren.

Alternative

Wem die «Zwischengrösse» Plus nicht reicht, der greift zum Fatbike Trek «Farley» mit 3.8-Zoll breiten Reifen.

Stärken

+ sehr gute Traktion
+ vielseitig einsetzbar

Schwächen

weniger komfortabel als Fullys
Gabel etwas straff abgestimmt
 Druckpunkt der Bremse wandert

Ausgebremst?

Bei den 2016er Modellen der XTR- und XT-Bremsen im Test variierte der Druckpunkt während der Testfahrten – mal mehr, mal weniger stark. Mal musste der Bremshebel fast bis zum Lenker gezogen werden, mal reagierten die Bremsen bereits auf leichtes Antippen.
Genaue Infos hier!

Das könnte Sie interessieren

Zusätzliche Information

Spezifikationen

PREIS CHF 3.999.-
GEWICHT 13,1 kg (getestete Rahmengrösse 21,5“, gewogen mit Einheitsreifen, ohne Pedale)
FEDERWEG (v/h) 110/0 mm
RAHMEN Aluminium
DÄMPFER –
FEDERGABEL Manitou Magnum 34 Pro
SCHALTUNG Sram X1, 1×11
BREMSEN Shimano XT, Bremsscheiben 180 mm
LAUFRÄDER Naben: DT Swiss 350, Felgen: Sunringlé Mulefüt 50 mm
GEWICHT LAUFRÄDER 2980 g (gewogen mit Kassette und Bremsscheiben, ohne Schlauch und Reifen)
REIFEN Bontrager Chupacabra, 3,0 Zoll
INFO Trek Fahrrad GmbH, Tel. 044 824 85 00

ALTERNATIVE

Fatbike Trek «Farley» mit 3.8-Zoll breiten Reifen

1 Bewertung für Trek Stache 9 29+

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Trek Stache 9 29+“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken