BMC Trailfox 02

Fazit:

Das «Trailfox 02» ist extrem vielseitig und eignet sich für ambitionierte Touren- und Enduro-Biker, die schnell die Berge hinauf und auch wieder rasant hinunter wollen.

 

Kategorien: , Stichworte: , , ,

Testeindruck

Multitalent

Als «Schweizer Sackmesser mit grosser Klinge» preist BMC das «Trailfox 02» an. Und in der Tat besticht es durch eine enorme Vielseitigkeit, die Cross-Country Race-Qualitäten mit guter Downhill-Performance vereint. Sofort fallen die grossen 29-Zoll-Laufräder und der effiziente Vortrieb auf. Bergauf verblüfft der schwarz-orange Fuchs beinahe mit Marathonqualitäten und zeigt sich antrittsstark im Sprint. Dabei kommt ihm das relativ straff abgestimmte Fahrwerk entgegen. Bei kleineren Hindernissen gibt es sicherlich feinfühliger ansprechende Gesellen, was vor allem auch an der nicht allzu sensibel arbeitenden Gabel (Pike RC) liegt. Hier merkt man einen deutlichen Unterschied zur teureren Pike RCT3, welche BMC am Topmodell «Trailfox 01» verbaut.

Straffe Kontrolle

Bergab hat man zwar nicht unbedingt das Gefühl, 150 mm am Heck und 160 mm an der Gabel zur Verfügung zu haben, doch das Bike hält laufruhig exakt seine Linie, auch wenn ihm das Gelände mit hohen Felsstufen und dicken Wurzeln viel abverlangt. Die Sitzposition ist dank kurzem Vorbau angenehm neutral und gibt dem Fahrer in allen Situationen das Gefühl, das Velo im Griff zu haben.

Durchdachte Details

Die Geometrie des «Trailfox 02» ist durchaus wendig, für ein Bike mit so viel Federweg fast schon verspielt. Da zahlen sich die kurzen Kettenstreben aus. So machen auch verschlungene Trails mit engen Kurven Spass. Als recht komplex erwies sich die Dämpfereinstellung. Selbst für die Rebound-Einstellung ist ein Werkzeug nötig. Pluspunkte gibt es für die grossen 200 mm-Bremsscheiben vorne und hinten, die in Kombination mit den Shimano XT-Bremsen sehr wirksam verzögern. So hat man das Bike auch bei hohem Tempo immer im Griff. Eine echte Trailrakete, die mit einer harmonischeren Abstimmung von Federgabel und Dämpfer im Gelände noch mehr punkten könnte.

Stärken

+ sehr guter Hinterbau
+ enorm vielseitig

Schwächen

Gabel etwas unsensibel
– Dämpfereinstellung sehr komplex
Druckpunkt der Bremse wandert

Ausgebremst?

Bei den 2016er Modellen der XTR- und XT-Bremsen im Test variierte der Druckpunkt während der Testfahrten – mal mehr, mal weniger stark. Mal musste der Bremshebel fast bis zum Lenker gezogen werden, mal reagierten die Bremsen bereits auf leichtes Antippen.
Genaue Infos hier!

BMC_P1050415_DxO
Der Cane Creek-Dämpfer arbeitet super, braucht aber eine aufwändige Einstellung. Schade: Der Rebound lässt sich nur mit Werkzeug anpassen.

Zusätzliche Information

Spezifikationen

PREIS CHF 5999.-
GEWICHT 14,1 kg (getestete Rahmengrösse L, gewogen mit Einheitsreifen, ohne Pedale)
FEDERWEG (v/h) 160/150 mm
RAHMEN Carbon-Hauptrahmen, Alu-Hinterbau
DÄMPFER Cane Creek DB Air Inline
FEDERGABEL Rock Shox Pike RC Solo Air
SCHALTUNG Sram X01, 1×11
BREMSEN Shimano XT, Bremsscheiben 203 mm
LAUFRÄDER DT Swiss E1700 Spline
GEWICHT LAUFRÄDER 2680 g (gewogen mit Kassette und Bremsscheiben, ohne Schlauch und Reifen)
REIFEN Onza Ibex, 2,4 Zoll
INFO BMC Switzerland AG, Tel. 032 654 14 54

ALTERNATIVE

BMC «Trailfox 01» mit hochwertigerer Rock Shox Pike RCT3 Solo Air Federgabel

1 Bewertung für BMC Trailfox 02

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „BMC Trailfox 02“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken