Bergamont Trailster 8.0

Fazit:

Das «Trailster 8.0» nimmt es auch mit anspruchsvollen Abfahrten auf und klettert dabei ordentlich. Ein echter Allrounder mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Kategorien: , Stichworte: , ,

Testeindruck

Solider Allrounder

Ein gutes Bike mit beeindruckenden Abfahrtsqualitäten muss nicht die Welt kosten. Das Bergamont «Trailster 8.0» ist das beste Beispiel dafür. Das Fahrwerk ist zwar straff ausgelegt, reagiert aber dennoch sensibel auch auf kleinere Hindernisse und liegt bergab in fast allen Situationen sehr satt und sicher auf dem Trail. Dabei bietet es auch in anspruchsvollem Gelände eine Menge Reserven. Lediglich in extrem verblockten Passagen kommt das Fahrwerk an sein Limit und das Bike wird unruhig.

Solider Kletterer

Die Fahrposition ist angenehm aufrecht und so auch für längere, entspannte Touren wie geschaffen. Dabei klettert es auch gut, besonders auf fahrtechnisch anspruchsvollen Anstiegen, wo sich der fein reagierende Hinterbau auszahlt. Allerdings ist es dann unerlässlich, die Plattformdämpfung zuzuschalten, da sonst ein starkes Wippen den gleichmässigen Tritt und Vortrieb behindert. Ansonsten aber macht das «Trailster 8.0» bergauf eine gute Figur. Gewichtsmässig liegt es mit 13,5 kg durchaus noch im grünen Bereich.

Details und Ausstattung

Ein vielseitiges Allmountain-Bike mit viel Downhill-Potenzial zum Fast-schon-Schnäppchen-Preis. Dem sind wohl auch die aussen verlegten Leitungen geschuldet. Zusammen mit dem Hebelwirrwarr am Lenker macht das Velo nicht unbedingt einen optisch aufgeräumten Eindruck. Zudem sorgen die etwas lose verlegten Leitungen auf Abfahrten für scheppernde Fahrgeräusche. Der Bedienhebel für die Vario-Sattelstütze erforderte viel Druck. Die Auswahl an Komponenten (Bremsen, Schaltung Shimano XT) ist dagegen hochwertig und funktionell gut.

Alternative

Enduro-Bike Bergamont «Encore 8.0» mit 165 mm Federweg für noch mehr Downhill-Performance.

Stärken

+ sehr gute, fast Enduro-mässige Abfahrtseigenschaften
+ solide Kletterqualitäten bergauf

 

Schwächen

im offenen Modus ohne Plattformdämpfung deutliches Wippen des Hinterbaus
Wirrwarr von Hebeln und Kabeln am Lenker
Druckpunkt der Bremse wandert

Ausgebremst?

Bei den 2016er Modellen der XTR- und XT-Bremsen im Test variierte der Druckpunkt während der Testfahrten – mal mehr, mal weniger stark. Mal musste der Bremshebel fast bis zum Lenker gezogen werden, mal reagierten die Bremsen bereits auf leichtes Antippen.
Genaue Infos hier!

Das könnte Sie interessieren

Zusätzliche Information

Spezifikationen

PREIS CHF 3798.-
GEWICHT 13,5 kg (getestete Rahmengrösse L, gewogen mit Einheitsreifen, ohne Pedale)
FEDERWEG (v/h) 150/140 mm
RAHMEN Aluminium
DÄMPFER Fox Float DPS Performance
FEDERGABEL DT Swiss OPM O.D.I. 150mm
SCHALTUNG Shimano XT, 2×11
BREMSEN Shimano XT, Bremsscheiben 180 mm
LAUFRÄDER DT Swiss M1700 Spline
GEWICHT LAUFRÄDER 2510 g (gewogen mit Kassette und Bremsscheiben, ohne Schlauch und Reifen)
REIFEN Schwalbe Nobby Nic, 2,35 Zoll
INFO Bergamont Schweiz AG, Tel. 032 654 14 94

ALTERNATIVE

Enduro-Bike Bergamont «Encore 8.0» mit 165 mm Federweg für noch mehr Downhill-Performance

1 Bewertung für Bergamont Trailster 8.0

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bergamont Trailster 8.0“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken