Casio EX-FR100

Fazit:

Die Casio EX-FR100 punktet auf dem umkämpften Markt der Action-Cams besonders mit seinem Modularsystem. Die Trennung von Kamera und Display hilft Outdoorsportlern, die Kontrolle über ihre Bilder zu behalten – bei diesen müssen sie allerdings Abstriche bei der Qualität in Kauf nehmen.

Category: Stichworte: , ,

Testeindruck

Modulare Action-Cam: Casio EX-FR100

Herausragendes Merkmal der Casio EX-FR100 ist ihr Modularsystem, bei dem Kamera und Display getrennt voneinander bedient werden können. Das klingt nicht nur auf dem Papier gut, sondern klappt auch in der Praxis. Eine Empfehlung vorab: Mit dem serienmässigen Lieferumfang kommt man mit der Casio EX-FR100 nicht weit. Kamera, Display, Ladegerät, Karabinerschlaufe: Rasante Actionaufnahmen sind so erstmal noch nicht wirklich möglich. Immerhin gibt es einiges an Zubehör, das die Casio dann doch noch zu einer brauchbaren Alternative am Actioncam-Markt macht.

Zwingendes Zubehör

Als Zubehör sind beispielsweise Selfie-Stick, Kopf- und Handgelenkshalter, Ringblitz, Unterwassergehäuse sowie eine clevere Clipbefestigung für den Schulterriemen des Rucksacks erhältlich. Die Möglichkeiten sind so umfangreich, dass wir uns vorsichtshalber eine halbe Stunde Zeit nahmen, um beim ersten Einsatz nicht entnervt aufgeben zu müssen. Die gute Nachricht: Das System der modularen Steckverbinder leuchtet auch ohne Bedienungsanleitung sofort ein und bleibt im Gedächtnis. Alle Zubehörteile besitzen identische, gut einrastende Steckverbinder («Scharnierblöcke»), an denen man entweder die Kamera selbst oder den Kontrollbildschirm befestigt. Schade nur, dass weder im Standardlieferumfang noch beim Zubehör ein Aufbewahrungsbeutel für die Kamera enthalten ist. Zwar wirkt die Casio insgesamt sehr robust, doch beim ungeschützten Verstauen im Rucksack bleibt ein schlechtes Gefühl.

Bedienung: Pairing, Auslösen

Das Pairing von Kamera und Bildschirm über Bluetooth funktioniert schnell und tadellos im Hintergrund. Beide Einheiten einschalten, nach wenigen Sekunden ist das Livebild zu sehen. Die fest verbauten Akkus beider Einheiten sind separat über den weit verbreiteten Micro-USB-Anschluss aufzuladen. Über denselben Weg wird die Kamera für die Bildübertragung mit dem PC verbunden – auch das funktionierte anstandslos. Auslösen lässt sich die Kamera auf drei Weisen – alle drei sind für Handschuhträger nicht optimal gelöst. Beim Touchscreen liegt das in der Natur der Sache. Die Auslöseknöpfe an Kamera und Controller könnten jedoch grösser und knackiger sein. Das Display ist dagegen gut ablesbar.

Kleiner Sensor, versteckter Zoom

Die technischen Daten hinken dem derzeitigen Stand der Technik etwas hinterher. Über die fehlende 4K-Qualität bei Videoaufnahmen mag man noch hinwegsehen, das fehlende RAW-Format und vor allem der kleine Sensor (1/2,3’’) beschränken die Bildqualität aber sichtbar. Auf Fotos lässt sich wegen des kleinen Sensors keine gezielte Bildunschärfe erstellen. Der 4-fach-Digitalzoom lässt sich nur über eine tief im Menü vergrabene Funktion verstellen – das stellt man vermutlich nur einmal vor der Tour ein. Die Ausgangsbrennweite von 16 mm (äquivalent) liefert eine Actioncam-übliche Weitwinkelperspektive. Ansonsten waren wir mit der Kamera zufrieden. Mit dem vielen Zubehör sind ungewöhnliche Perspektiven möglich – und über den Kontrollbildschirm am Handgelenk hat man seine Aufnahmen stets im Blick.

 

Casio EX-FR100 Testvideo

„Schneeschuh-Produktion bei MSR in Bantry, Irland.

Stärken:

+ Modularsystem: Display und Kamera getrennt bedienbar
+ Ausreichend intuitive Bedienung
+ Umfangreiches Zubehör erhältlich (Ringblitz, Unterwassergehäuse, Selfie-Stick…)

Schwächen:

Bildqualität nicht überragend (1/2,3“ Zoll-Sensor)
4-fach-Zoom nur im Menü verstellbar

Die Casio EX FR100 kann am Schultergurt des Rucksacks montiert werden.
Casio_EX_FR100
Ein Selfiestick für die Casio EX FR100 ist separat erhältlich.
Über das am Handgelenk getragene Display wird ausgelöst und das Bild kontrolliert.
Testaufnahme mit der Casio EX-FR100: «Dank» des kleinen Sensors ist das Bild von vorne bis hinten scharf, der Detailreichtum könnte höher sein.

Hersteller Link / Informationen:

 www.casio-europe.com

Das könnte Sie interessieren

Zusätzliche Information

Spezifikationen

Casio EX-FR100
Bilder: JPEG (12 MP; 4000 x 3000)
Videos: MOV-Format, H.264/AVC-Standard (Full HD, 1920 x 1080, 30 fps)
Speichermedium: microSD / microSDHC / microSDXC
Sensor: 1/2,3''
Brennweite: 16 mm (äquivalent zu 35-mm-Format), 4-fach Digitalzoom
Autofokusbereich: 10 cm bis Unendlich
Makrobereich: 3 cm bis 10 cm
Lichtstärke: F2,8
Spritzwasserschutz: Spritzwassergeschützt nach IPX8, Dauerbetrieb beim Eintauchen in Wasser bis zu einer Tiefe von 1,5 m über 60 Minuten (basierend auf Casio-Testergebnissen)

http://www.casio-europe.com

Leserbewertung

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Casio EX-FR100“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken