Trailrunning Mallorca: Langes Insel-Wochenende

 In Vorschau Reportage Sommer

Berglauf statt Ballermann

Fröstelnd und mit Handgepäck ins Flugzeug springen und fünf Stunden später in der Wärme auf grandiosen Pfaden laufen – im Frühjahr empfängt Mallorca Trailrunner mit offenen Armen. Der Weitwanderweg «GR 221» führt Läufer in mehreren Tagen durchs Tramuntana-Gebirge und präsentiert eine verwunschene Insel.

«Was haben die denn für Schuhe an?», fragt eine Frau in die Menge. «Das sind Bergrennschuhe», kommt die fachkundige Antwort eines Nachbarn.

Steil ragen die Felswände rechts und links empor. Die Barranc de Biniaraix zieht sich von Port de Sóller hinauf ins Gebirge – eine traumhafte Kulisse. Die Laufschuhe trommeln über den sandigen Boden. Dann öffnet sich das Tal, und als wir den Fluss auf einer Brücke überqueren, rennen wir mitten durch eine versprengte Gruppe deutscher Rentner beim Picknick. «Was haben die denn für Schuhe an?», fragt eine Frau in die Menge. «Das sind Bergrennschuhe», kommt die fachkundige Antwort eines Nachbarn. Wir fallen vielleicht etwas auf, wie wir so im Laufschritt durch die Berge flitzen, aber tatsächlich sind wir gar nicht sooo exotisch. In fast regelmässigen Abständen kommen uns Gruppen von anderen Läufern entgegen, zumeist Spanier. Mal ruppig steinig, mal über im Laufe der Jahre glattpolierte Stufen, geht es voran. Hellgrün bis hellgrau leuchtet die Landschaft unter einem blauen Himmel, der von Sommer und Wärme kündet. Dabei ist es erst Mitte März.

Neue Blickwinkel

Weniger Wanderer, aber noch mehr Läufer begegnen uns am Anstieg zum höchsten Pass der Tour, dem Col des Prat. Mit 1205 Metern liegt er so hoch, wie nur wenige Besucher auf der Insel jemals kommen – und so fern von allem, was man so über die Insel weiss und hört, dass wir doch recht erstaunt sind. Die Landschaft ist karg, selbst die verwunschenen Eichenwälder, die wir oberhalb des Cúber und Gorg Blau Stausees durchquert hatten, sind unterhalb zurückgeblieben. Wir verdrücken noch schnell einen Energieriegel und laufen los in Richtung Kloster Lluc, wo wir im Schlafsaal des nahen Refugi de Son Amer für die Nacht zwei Betten reserviert haben.

Von Süd nach Nord

Ab Deia ist der Weitwanderweg, der eines Tages in acht Etappen durch das gesamte Tramuntana-Gebirge im Nordwesten Mallorcas führen soll, bereits wunderbar markiert. Der erste Abschnitt von Andratx nach Deia bleibt vorerst Abenteurern vorbehalten, die keine Schilder brauchen und mit Karte und GPS-Gerät umzugehen wissen. Wir bleiben auf der sicheren Seite und starten in Deia. Unser Ziel ist Pollença, ganz im Norden der Insel gelegen, vier Tagesetappen entfernt.

Text und Fotos: Lars Schneider

Die vollständige Reportage zum Trailrunning auf Mallorca gibt´s im Outdoor Guide Sommer 2016.

Das könnte Sie interessieren

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken