Rassismus-Streit um Agassiz

 In Outdoor Ticker

Stellungnahme des SAC zur ehemaligen Ehrenmitgliedschaft des Glaziologen und Rassisten Louis Agassiz

Das Komitee „Démonter Louis Agassiz“ ist anfangs August mit der Forderung an den SAC-Zentralvorstand gelangt, dem Glaziologen Louis Agassiz (1807-1873) die SAC-Ehrenmitgliedschaft abzusprechen. Dies, weil Agassiz nicht nur Wissenschaftler, sondern aus heutiger Sicht auch Rassist war. Der SAC-Zentralvorstand lehnt die Forderung ab – die Erklärung im Wortlaut. 

Text: Medienmitteilung SAC
Bild: Von http://libraryphoto.cr.usgs.gov/cgi-bin/show_picture.cgi, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1710377

Die Stellungnahme des SAC zur Ehrenmitgliedschaft von Louis Agassiz im Wortlaut:

«Das Komitee „Démonter Louis Agassiz“ ist anfangs August mit der Forderung an den SAC-Zentralvorstand gelangt, dem Glaziologen Louis Agassiz (1807-1873) die SAC-Ehrenmitgliedschaft abzusprechen. Dies, weil Agassiz nicht nur Wissenschaftler, sondern aus heutiger Sicht auch Rassist war. Der SAC-Zentralvorstand lehnt die Forderung aus folgenden Gründen ab:Jean Louis Rodolphe Agassiz war Glaziologe. In der damaligen Zeit galt er als Mitbegründer und wichtiger Vertreter der Eiszeittheorie. Der SAC verlieh Jean Louis Rodolphe Agassiz 1865 die Ehrenmitgliedschaft für seine wissenschaftlichen bedeutenden Arbeiten als Glaziologe. In der heutigen Zeit käme eine Ehrenmitgliedschaft nicht in Frage. Anders als beim damaligen vorherrschenden Zeitgeist, trennt der SAC heute wissenschaftliche Erfolge nicht von rassistischen Haltungen.

Die Ehrenmitgliedschaft ist ein persönliches Recht, das beim Tod erlischt. Dasselbe gilt auch für eine Vereinszugehörigkeit. Das bedeutet, dass mit dem Tod einer Person die Vereinsmitgliedschaft wie auch die Ehrenmitgliedschaft erlischt. Somit ist Jean Louis Rodolphe Agassiz seit über 140 Jahren kein Ehrenmitglied des SAC mehr. Folglich kann der SAC Jean Louis Rodolphe Agassiz nicht absprechen, was nicht mehr existiert.

Jean Louis Rodolphe Agassiz aus der Liste der ehemaligen SAC-Ehrenmitglieder zu streichen, erachtet der SAC-Zentralvorstand als falsch. Erstens würde das eine Fälschung der Geschichte darstellen. Der SAC muss zu seinen ehemaligen Entscheiden stehen, auch wenn sie aus heutiger Sicht falsch sind. Zweitens würde durch die Auslöschung seines Namens die Gefahr bestehen, dass Agassiz als Person vergessen geht, und damit sein – damals in vielen Kreisen übliches – radikales Gedankengut. Der SAC findet den Diskurs über Rassismus aber äusserst wichtig und will ihn am Leben erhalten. Drittens findet es der SAC darum viel wert- und sinnvoller, die Geschichte Agassiz‘ aufzuarbeiten, anstatt sie auszulöschen. So hat sich der SAC neben der wissenschaftlichen auch eingehend mit der rassistischen Seite Agassiz‘ befasst. In der Ausgabe der „Alpen“ von September 2016 sind dazu zwei Artikel erschienen. „Was tun mit einem unliebsamen Ehrenmitglied?“ und „Mit Wissenschaft Rassen trennen – Louis Agassiz, Glaziologe und Rassist“.»

Das könnte Sie interessieren:

Verwandte Beiträge

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken