Infoblatt: Trekking Calanda

 In Infoblatt

Bunte Berge, wilde Wölfe

Information

Heidiland Tourismus AG, Tel. 081/720 08 20, www.heidiland.com
Flims Tourismus, Tel. 081/920 92 00, www.flims.com
Geopark Sardona, Tel. 081/723 59 20, www.unesco-sardona.ch; www.geopark.ch

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung. Stöcke erleichtern die teilweise sehr steilen Abstiege.

Anreise

Per Bahn nach Bad Ragaz und mit dem Postauto zum Alten Bad Pfäfers (www.postauto-badragaz.ch). Nicht im GA oder Halbtax inbegriffen. Wer sich die 6 CHF sparen möchte, fährt nach Valens und steigt in 20 Minuten in die Schlucht.

Route

  1. Etappe: Altes Bad Pfäfers, 680 m – Ragol, 927 m – St. Margarethenberg/Buura-Beizli, 1242 m, 2 h, 562 Hm. Von Ragol kann mit dem Postauto nach Furggels abgekürzt werden, der Wanderweg folgt dort leider der Straße.
  2. Etappe: Buura-Beizli – Salazer Alp, 1750 m – Vazer Alp, 1751 m – Calandahütte, 2073 m, 5.30 h, 900 Hm.
  3. Etappe: Calandahütte – Haldensteiner Calanda, 2805 m, 2.15 h, 732 Hm, Abstieg 1.15 h Calandahütte – Alplihütte, 2024 m – Kunkelspass, 1357 m, 3.15 h, 730 Hm.
  4. Etappe: Kunkelspass/Gasthaus Überuf – Forstweg oberhalb Vättis, 970 m – Staumauer Gigerwaldsee, 1337 m – St. Martin, 1350 m, 4 h, 380 Hm. Alpine Alternative (T 5): Von Unterkunkels über die Alp Ramoz auf den Simel, 2354 m, und den Hochgang, 2484 m, auf altem Jägerpfad exponiert unter den Orgels entlang. Abstieg über die Alp Panära, 2019 m, zum Gigerwaldsee, ca. 5-6 h.
  5. Etappe: St. Martin – Malanseralp, 1832 m – Heidelpass, 2388 m – Batöni, 1534 m – Weisstannen, 1004 m, 5.30 h, 1038 Hm Aufstieg, 1384 Hm Abstieg.
  6. Etappe: Weisstannen – Vorsiez – Obersiez, 1661 m – Fansfurggla, 2275 m – Schönbüelfurggel, 2206 m – Spitzmeilenhütte, 2087 m, 6.15 h, 1100 Hm. Oder auf dem Sardona-Welterbe-Weg Nr. 73 über Madfurggel, 2144 m, und Siexfurggla, 2326 m, 6.50 h, 1700 Hm.
  7. Etappe: Spitzmeilenhütte – Wissmilenpass, 2420 m – Skihütte, 1759 m – Widersteiner Furggel, 2013 m – Berggasthaus Murgsee, 1819 m, 4.30 h, 587 Hm Aufstieg, 855 Hm Abstieg. Wer hier schon abbrechen möchte, erreicht von der Spitzmeilenhütte in 2.15 h die Bergstation am Maschgenkamm ob Flums.
  8. Etappe: Murgsee – Murgseefurggel, 1985 m – Mürtschenfurggel, 1837 m – Talsee, 1086 m – Filzbach, 705 m, 5.30 h, 166 Hm Aufstieg, 1280 Hm Abstieg. Vom Talsee kann auch zur Bergstation Habergschwand, 1277 m, aufgestiegen werden. Von dort Sessellift nach Filzbach.

Unterkünfte

Buura-Beizli, St. Margarethenberg, Tel. 081/302 28 15, www.buura-beizli.ch
Calandahütte, Tel. 077/411 58 28, www.calandahuette.ch
Berggasthaus Überuf, Kunkelspass, Tel. 081/641 11 62, www.kunkelspass.ch
Restaurant & Hotel Sankt Martin, Calfeisental, Tel. 081/306 12 34, www.sanktmartin.ch
Hotel Gemse, Weisstannen, Tel. 081/723 17 05, www.weisstannen.ch
Spitzmeilenhütte, Tel. 081/733 22 32, www.spitzmeilenhuette.ch
Berggasthaus Murgsee (Fischerhütte), Tel. 079/341 66 50, www.berggasthaus-murgsee.ch

Karte

Swisstopo 1:50 000, Blatt 5080 T „Tektonikarena Sardona“, 32,50 CHF.

Literatur

«Alpinführer Ringelspitz Arosa/Rätikon», Manfred Hunziker, SAC Verlag2010. «Das grosse Wanderbuch Glarnerland», Caroline Fink, AT Verlag 2013.

Tipp

Im Sommer findet jeden Sonntag eine kostenlose GeoGuide-Tour auf dem Fil de Cassons statt.

Text und Fotos: Iris Kürschner und Dieter Haas

 

Hier geht´s zur Reportage «Trekking am Calanda».

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken