Infoblatt Skitour Engelberger Buirabähnli

 In Infoblatt

Zeitreise in der Kuhgondel

Infoblatt: Ski-Safari Engelberger Tal

Charakter

Wirklich urchig – im Engelbergertal gibt es eine ganze Reihe von «Buirabähnli». Die kleinen Seilbahnen werden in der Regel von Bergbauern oder Privatpersonen betrieben und wurden ursprünglich als Verbindungsadern zu abgelegenen Höfen installiert. Schöner Nebeneffekt: viele von ihnen stehen auch Freeridern und Tourengehern offen. Bis in hochalpine Gefilde reichen die Bahnen nicht, aber sie sind ideal, um die Zustiege zu Touren und wenig frequentierten Freeride-Routen zu verkürzen.

Buirabähnli und Kleinseilbahnen im Engelberger Tal

  • Wolfenschiessen – Diegisbalm: 4er-Gondel. Infos: Tel. +41 41 628 0407, www.diegisbalm.ch
  • Diegisbalm – Oberalp: 4er-Gondel. Infos: Tel. +41 41 628 1692, www.oberoup.ch
  • Rugisbalm – Lutersee (Eggen): 4er-Gondel. Info: Tel. +41 41 637 2433. (Talstation in Mettlen südlich von Grafenort).
  • Zälgli – Brändlen: 4er-Gondel bei Wolfenschiessen (Zugang Richtung Haldigrat und Oberrickenbach). Info: Tel. +41 41 628 2821, www.berghof.ch
  • Bord-Bahn: 4er-Gondel im Brunni-Gebiet. Vom Kilchbüel zum Unteren Bord. Info: Familie Waser, Tel. +41 79 678 3803
  • Luftseilbahn Fell – Spies – Sinsgäu: bei Oberrickenbach, Betrieb nach Bedarf; Info: Tel. +41 41 628 1778, www.wolfenschiessen.ch

Preise: Pro Bergfahrt Erwachsene meist 6.- CHF.

Mehr Infos: www.engelberg.ch

Zusätzliche Kleinbergbahnen:

  • Luftseilbahn Bannalp, nahe Oberrickenbach, Bergfahrt 12.- CHF, Tel. +41 41 628 1633, www.bannalp.ch
  • Haldigrat: 2er-Sessellift, auch zum Freeriden geeignet, Bergfahrt 12.- CHF, Tel. +41 79 224 7885, www.haldigrat.ch

Bergführer

Bergführerbüro Engelberg, Dorfstrasse 34, 6390 Engelberg, Tel. +41 41 638 0257, www.engelbergmountainguide.ch

Übernachtungsmöglichkeiten
Berggasthaus Gitschenen, Tel. +41 41 8781158, www.gitschenen.ch
Berggasthaus Haldigrat, Tel. +41 79 705 5244, www.haldigrat.ch
Übernachtungen in Engelberg: www.engelberg.ch

Notruf REGA
Tel. 1414

Karten
Swisstopo Schneeschuh und Skitourenkarte 245S, 1:50.000, Stans; Landeskarte 5023 1:50.000, Entlebuch – Pilatus – Engelberg; www.swisstopo..admin.ch

Beste Jahreszeit
Die Talabfahrten in die Niederungen des Engelberger Tals und nach St. Jakob westlich des Stanser Horns führen hinab bis auf rund 500 Meter und sind nicht immer machbar. Die besten Chancen bestehen im Januar und Februar. Toure in höheren Lagen lassen sich durchaus auch im März noch machen. Dann nimmt man – genauso wie sonst bei mangelnder Schneelage in den tiefen Tallagen – notfalls die Bahn, um über die schneefreien Hänge in Talnähe zu schweben.

Technische Ausrüstung
Tourenski, Felle, Harscheisen, Skitourenschuhe, Rucksack, Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), Lawinenschaufel und -sonde, Ski- oder Teleskopstöcke (grosse Teller).

Sicherheit
Die Skitouren und Freeride-Touren führen zu grossen Teilen durchs Gelände. Entsprechende Tourenerfahrung und Know-How in puncto Einschätzung der Lawinengefahr und alpinen Gefahren sind deshalb unbedingt nötig. Im Zweifel buchen Sie einen Guide/Bergführer. Ein LVS-Gerät und ein Rucksack mit Schaufel und Lawinensonde gehören zur Pflichtausstattung. Ebenso Ski mit tourentauglicher Bindung und Steigfelle. Checken Sie jeden Tag vor dem Start Wetter- und Lawinenlage. Route: Verzichten Sie bei schlechter Sicht oder Lawinengefahr auf Abfahrten in unbekanntes Gelände abseits der Pisten. Brechen Sie die Tour notfalls ab. Das Skigebiet Engelberg bietet dann immer noch Alternativen.

Tourenbeispiele

Tour 1: Bannalp – Gitschenen

Fell (Oberrickenbach) – Luftseilbahn Bannalp – Bannalp – Südgrat Chaeserstuel – Oberalp – Oberrüti – Hüttenegg – Schattenberg – Seilbahn Gitschenen – Sulztaler Hütte – Schonegg Pass – Rinderstafel – Schwandboden – Fell (Oberrickenbach).

Kartenübersicht: Bannalp-Gitschenen.pdf

Tour 2: Haldigrat – Brändlen

Seilbahn Niederrickenbach – Forstweg bis Alpboden – Haldigratbahn – haldigrat – Gigichrüz – Gigi – Ober Plütschgen – Brändlen – Talfahrt mit Bergbahn Brändlen Zälgi (Wolfenschiessen).

Kartenübersicht: Haldigrat-Brändlen.pdf

Tour 3: Oberalp – Egg

Berghof Oberalp – Egg – Verderegg – Langboden – Suzmattli – Wiesenberg.

Alternative bei guter Schneelage bis ins Tal: Langboden – Ächerli – Furmatt – Choleren – Ebnet – Ledi – Rütimattli – St. Jakob.

Kartenübersicht: Oberalp-Egg.pdf

Tour 4: Egen – Salistock

Seilbahn Mettlen – Hinterrugisbalm – Seilbahn Hinterrugisbalm – Eggen – Hüethütte – Lochstafel – Lutersee – Salistock

Kartenübersicht: Salistock.pdf

Text und Infos: Christian Penning

Empfohlene Beiträge
Showing 2 comments
  • Sandra Kaiser
    Antworten

    Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Es ist schön hiervon zu lesen. Eine Bekannte geht immer in Höfen Skifahren, dass soll ganz toll sein.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken

Trailrunning Alta BadiaWüsten-Trekking namibia