Reportage Alpe Devero

 In Infoblatt, Reise/Touren, Reiseziele Winter, Reportagen Winter

Infoblatt Reportage Alpe Devero

Auf der stillen Seite

Text & Fotos: Iris Kürschner

Allgemeine Informationen

Anreise

Mit dem Zug bis Domodossola, dann Bus über Baceno zur Alpe Devero.

Mit dem Auto bis Varzo und weiter Richtung Domodossola. Bei Crevoladossola abbiegen in die Valle Antigorio. In Baceno links nach Goglio und eine Serpentinenstrasse hinauf zum Parkhaus der Alpe Devero.

Tourismusbüro

Distretto Turistico dei Laghi, Via dell’Industria 25, I-28924 Verbania Fondotoce (VB), Tel +39/0323/30416, www.distrettolaghi.it

Ufficio Turistico Val Formazza, Tel. +39/0324/630 59, www.valformazza.it oder www.alpedevero.it

 

Ausrüstung

Skitourenausrüstung (Lawinensuchgerät, Schaufel, Sonde, Harscheisen, Felle) und/oder Schneeschuhausrüstung.

 

Karten

LKS 1:50 000, Blatt 265 S Nufenenpass, Blatt.274 S Visp. Oder Percorsi invernali Alpe Devero, 1:25 000, Geo4Map, vor Ort erhältlich.

Literatur

Egon Feller/ Roger Mathieu, Skitouren Oberwallis Ost, SAC-Verlag, 2. Aufl. 2015.

Unterkünfte

Alpe Devero: Auswahl von der einfachen Hütte (Rifugio Castiglioni, Tel. +39 0324/61 91 26 oder 333/342 49 04) bis zur gehobenen Pension. Viel Charme strahlt die Antica Locanda Alpino (1878, das erste Hotel von Devero) aus, sehr gute Küche, Tel. +39/0324/61 91 13 oder 348/331 03 39. Weiter Unterkünfte: www.alpedevero.it

Crampiolo: Albergo La Baita, Tel. +39/0324/61 91 90; Agriturismo, Tel. +39/347/817 94 94, www.agriturismoalpecrampiolo.it; Locanda Punta Fizzi, Tel. +39/0324/61 91 08.

Rifugio Margaroli, Tel. +39/0324/631 55, www.rifugiomargaroli.it

Rifugio Miryam, Tel. +39/0324/631 54, www.rifugiomiryam.org

Binntalhütte, im Winter nicht bewartet, 40 Plätze im Winterraum, www.cas-delemont.ch

Mittlenberghütte, Tel. +41/27/971 45 48, www.mittlenberg.ch

 

AusgewählteSkitouren auf der Alpe Devero

Monte Cazzola, 2330 m

Kurze, doch landschaftlich höchst reizvolle Skitour. Ideale Eingehtour und da die Hänge nicht über 30 Grad steil sind, auch recht lawinensicher.

L, 2.30 Std., 730 Hm, Exposition Nord/Nordost. Ausgangspunkt: Alpe Devero, Weiler Piedimonte, 1644 m.

 

Punta della Valle, 2667 m

Leichte Skitour mit unzähligen Abfahrtsmöglichkeiten. Das gut strukturierte ermöglicht auch bei nicht so guten Verhältnissen einen sicheren Aufstieg. Bei Nebel kann es jedoch zu Orientierungsschwierikeiten kommen, da markante Anhaltspunkte fehlen.

WS+, 4 Std., 900 Hm, Exposition Nordwest, Ausgangspunkt: Crampiolo, 1767 m.

 

Monte Cobernas, 2578 m

Technisch etwas interessanterer Gipfel als die Punta della Valle. Ähnliche Abfahrtsmöglichkeiten.

WS, 3 Std., 810 Hm, Exposition Nordwest,  Ausgangspunkt: Crampiolo, 1767 m.

 

Zugang aus dem Binntal

  1. Tag: Zur Binntalhütte, 2265 m, 3 Std., oder zur Mittlenberghütte, 2395 m, 3.30 Std., 900 Hm.
  2. Tag: Von der Binntalhütte oder der Mittlenberghütte über das Hohsandjoch/Passo del Sabbione, 2901 m, auf den Gipfel des Ofenhorns/Punta d’Arbola, 3236 m: WS+, 4.30 Std., 1000 Hm/WS, 4 Std, 840 Hm. Abfahrt zum Rifugio Margaroli (2194 m) oder ein noch kleines Stück weiter zum Rifugio Miryam (2050 m).
  3. Tag: Rifugio Miryam – Punta Clogstafel, 2967 m: ZS, 3.30 Std., 920 Hm. Abfahrt ins Vallone Busin und Gegenanstieg in die Boccetta della Valle, 2574 m, 1 Std.. Abfahrt nach Crampiolo, 1767 m, oder zur Alpe Devero.
Empfohlene Beiträge

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Outdoor Guide

Outdoor Guide GmbH
Eichbergerstrasse 60
CH-9452 Hinterforst

Email: info@outdoor-guide.ch
Phone: +41 71 755 66 55


Folgen Sie uns auf:

Enter-Taste drücken